Die Nachricht

Der Autor selbst verrät uns sein Geheimnis

Ein Allgäuer besonderer Art.

Nun ist es soweit, Pius wird seine revolutionären Entdeckungen mit Ihnen als Leser 1:1 teilen.

Durch die Möglichkeit, sehr verbunden mit der Natur aufzuwachsen - die Eltern waren überwiegend mit der kleinen Landwirtschaft Selbstversorger – bot sich für den jungen Pius Vögel schon früh die Möglichkeit, die natürlich ablaufenden Prozesse in der Natur zu beobachten. Dies bewog Ihn auch im weiteren Leben noch tiefer in die Naturgesetzte einzudringen. Er konnte sich durch ein breitgefächertes Wissen, das er im Medizinstudio (Uni Ulm) und als Inhaber eines *** Landhauses mit Kurangebot (Schrothkur, makrobiotische Reiskur) erlangte und sein handwerkliches Geschick eine NEUE Therapie kreieren.

Als Liebhaber klassischer Musik beobachtete er schon in jungen Jahren, wie bestimmte Musikinstrumente eine individuelle Wirkung erzeugen. Hieraus entstand die von ihm selbst erstellte Signaturlehre musikalischer Art. Das heißt, er erkannte, dass die Schwingungen der Harfe eine sehr positive Wirkung auf die Wirbelsäule haben. Die Klänge der Orgel sind gut für die Lunge und das Waldhorn regt den Darm und das Fagott den Dickdarm an. Auch weitere Instrumente wirken ihrer Bauart dementsprechend auf Organe.

Doch hiermit war der „Allrounder“ nicht zufrieden und nach weiterem Forschen gelang es ihm, jedem Zellverband und/oder Organ eine ihm spezielle Schwingung zuzuordnen. Die Richtigkeit dieser Zuordnungen konnte er dann gleich unmittelbar bei seinen Kurkästen bestätigt bekommen. Diese machten auch begeistert mit, denn sie waren ja auch froh, wenn ihre körperlichen Schwächen durch diese übertragenen Schwingungen gemindert wurden und meist auch ganz verschwanden.

Diese „Energieübertagung auf den menschlichen Körper“ bekam auch die Patente in Deutschland, EU, USA und Japan. Eine Vielzahl von Tabellen sind Zwischenzeitlich entstanden, die zum einen nach dem Alphabet und zum anderen nach den 12 Tönen der Oktave gelistet sind.
Unter der Listung Rückgrat sieht man die Zuordnung des Klanges der CD 02. Im zweiten Teil der Mappe sieht man eine Vielzahl von Körperteilen und Organen denen diese Schwingungen zur besseren Funktion und Genesung sehr dienlich sind.

Da diese harmonischen Therapieschwingungen aus dem Grundton mit mehreren Oktavtönen und der Quinte mit ihren Oktavtonen besteht, erweitert sich das Anwendungsspektrum zusätzlich um einiges. Bei obigem Beispiel ist es die Leber, die bei einer Klangsitzung dann gleich mit in den Genuss dieser Frequenzen kommt. Die Übertragung dieser aufbauenden Schwingungen ist zwar nach 20 Minuten beendet, doch das Nachschwingen, das sich im Körper fühlen lässt, kann bis zu zwei Tage anhalten. Ein wunderbarer Langzeiteffekt, so darf man es ohne Einschränkung nennen.

Interessant ist auch, dass diese Schwingungsübertragungen auch von Tieren sehr gerne angenommen wird und die gleichen Heileffekte zeigen. Diese Beobachtung ist besonders wertvoll, da es bei Tieren keinen Placeboeffekt gibt.

Sie dürfen vom Erfinder auch gerne das Angebot der kostenfreien Klangsitzung annehmen, wobei sie noch viel Interessantes von dieser Heilmethode erfahren.

Wir sind geehrt

Pius Vögel und sein Institut für Ton- und Klangtherapie als Partner bei KYKLOS MODULE zu haben.

Pius ist ein bescheidener Mensch. Seine Lebensgeschichte birgt vielerlei Geheimnisse. Innerhalb drei Jahrzehnten Forschung und Entwicklung hat er eine bahnbrechende Erfindung gemacht.

Nun ist es soweit, Pius wird seine revolutionären Entdeckungen mit Ihnen als Leser 1:1 teilen.

Wissen ist für Alle:

Wir freuen uns auf deine Leser Kommentare, Anregungen und Bereicherungen.

CEO Rüdiger